Kinesio-Taping


Kinesiotaping wird als Begleittherapie bei schmerzhaften Erkrankungen im Muskel-, Sehnen- und Skelettapparat und bei Lymphabflussstörungen eingesetzt um die Schmerzen zu lindern. Je nach Beschwerdebild wird durch spezielle Klebetechniken ein Muskel-, Halt- oder Lymphtape angebracht. Durch die Dehnbarkeit des Tapes wird eine Immobilisiereung der Gelenkt, wie dies beim herkömmlichen Tape ist, verhindert und der Bewegungsablauf nicht gestört. Mit dem Tape kann geduscht werden und es verbleibt bis zu zwei Wochen.
In seltenen Fällen können sich allergische Reaktionen in Form vom Rötung zeigen. Das Tape ist dann zu entfernen.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • muskulär bedingte Erkrankungen

  • lymph bedingte Erkrankungen

  • Prophylaxe

 

Funktionsweise:

Durch die spezielle Anbringung des Tapes entsteht eine Wellenbildung durch Anhebung der Haut. Dadurch entsteht eine Raumvergrößerung und Druckentlastung zwischen Haut- und Muskelbereich was eine Regulierung der Blut- und Lymphgefäße zur Folge hat. Auch die körpereigene Heilung wird angeregt.

Prophylaxe:

Das Kinesiotape kann vorbeugend vor außergewöhnlichen und ungewohnten Belastungen eingesetzt werden, wie z. B. langen Wanderungen, sportlichen Aktivitäten etc. Es wird prophylaxisch besonderst dann eingesetzt, wenn schon eine "Schwachstelle" bekannt ist.

Die Kosten entnehmen Sie bitte meiner Preisliste